Fotografie: Canon EOS M – Die Verschmähte!

Fotografie: Canon EOS M – Die Verschmähte!

Fotografie: Canon EOS M – Die Verschmähte!

Keine Kommentare zu Fotografie: Canon EOS M – Die Verschmähte!

Ja, es stimmt! Nahezu alles was über diese Kamera geschrieben wurde stimmt. Das positive wie das negative .. doch das relativiert sich nun mit der neuen Firmware etwas. Schauen wir uns das näher an.

„Die beste Kamera ist die die man im richtigen Augenblick dabei hat“

EOS-M

Schön und kompakt – Canon EOS-M

Es geht um die Canon EOS M, die nun schon eine weile auf dem Markt ist. Ich habe sie bei einem Amazon Deal mit dem 18-55mm Objektiv für 299€ geschossen und bereue es keine Sekunde seitdem. Canon hat hier in einem sehr kompakten Gehäuse einen APS-C Sensor mit 18 Megapixeln verbaut und eigentlich die komplette Technik der DSLR 650D (bis auf den Spiegel natürlich :D). Es gibt sicher einige Unterschiede, so das M-Mount für Objektive, auch genannt EF-M, oder dass nur auf SD Speicherkarten aufgenommen wird, keine CF, oder dass es keinen Sucher gibt … Aber das macht die EOS M eben auch einfach kompakter. Und wie heisst es so schön? „Die beste Kamera ist die die man im richtigen Augenblick dabei hat“

 

„Neue Firmware und MagicLantern – Enorme Aufwertung der EOS-M“

Canon EOS-M

Immer dabei – Canon EOS-M mit 22mm Pancake Linse

Die Chance für die EOS M im richtigen Augenblick dabei zu sein ist groß und wird durch die neue Firmware 2.0.2 nur größer. Zudem haben die Jungs von MagicLantern es geschafft RAW Filmen auf die EOS M zu bringen, was ein absolut irres Ding ist und alleine schon den Wert der Kamera erhöht. Zwar kann man kein FullHD RAW aufnehmen, doch lassen sich die RAW aufnahmen problemlos auf FullHD hochskalieren und sehen immernoch beeindruckend gut aus. Das schöne an dem RAW Format ist, dass man alle Möglichkeiten in die Hand bekommt in der Postproduction die Stimmungen im gefilmten so zu gestallten, wie man es möchte. Das ColorGrading wird dabei zum künstlerisch ebenso wichtigem Werkzeug, wie das Filmen an sich. Da dürfen wir gespannt sein, was künftig aus der MagicLantern Firmware Schmiede noch so alles kommt! Ich hoffe noch auf einen Fix der Greendot Problematik, bei der einige Reihen grüner Punkte in den RAW Aufnahmen auftauchen. Bisher lassen sich diese Dots noch nicht so einfach entfernen.

„Das 22mm Pancake – Ein Bildwunder an der EOS-M“

Canon EOS-M

Kompakt und stark – Canon EOS-M

Mittlerweile habe ich mir auch das 22mm Pancake Objektiv für die Canon M gekauft und bin jetzt noch zufriedener als vorher schon. Der Autofocus ist nachwievor nicht der schnellste, er braucht seine Zeit. Doch wenn er mal sitzt, dann gibt es wirklich tolle aufnahmen, die meiner „alten“ Canon EOS 50D ganz schön Konkurrenz machen! Wer hätte das gedacht.

Der für mich bisher größte Nachteil, ist der zusätzliche Aufsteckblitz, den man sowieso nie dabei hat und somit total wertlos ist, auch wenn er an sich kein übler Blitz ist. Aber man neigt eben dazu ihn nicht zu nutzen. Jedoch kann ich meine anderen „dicken“ Speedlites und Elinchromes damit nutzen, was das ganze wieder etwas relativiert. Im Vergleich zum hervorragenden ausklapbaren Blitz der Sony a5000 ist das jedoch eine unzufriedenstellende Lösung auf Dauer. Schliesslich braucht man auch unterwegs oder gerade unterwegs, wo man die Lichtverhältnise nicht planen oder ändern kann, einen Blitz.

„EF / EF-S Objektive per EF to EF-M Adapter voll nutzbar!“

Canon EOS-M

Canon EOS-M mit hochauflösendem Touchdisplay

Man kann an der EOS-M per Adapter auch die normalen EF Objektive aus der Canon Welt verwenden, da wird das Autofokus Thema dann aber komplet ad acta gelegt. Manuell fokusieren macht doch sowieso mehr Spass und das ist bei der EOS-M oft auch schneller als der AF …

Ich kann bisher die Kamera nur empfehlen, ich habe einige interessante Tests bereits damit gefahren, im speziellen mit der MagicLantern Software droben. Das erhöht den Mehrwert der Cam enorm und macht sie zu einem sinnvollen Reisebegleiter oder 2t-3t Cam im Sortiment.

Mittlerweile gibt es auch eine Art Upgrade auf dem Markt, eine EOS-M2, die aber in EU eher rar ist und ich glaube, auch nicht direkt vertrieben wird.

Die EOS-M Gibt es bei einigen Händlern im Netz immer wieder in richtig guten Angeboten, entweder mit dem 22mm Objektiv oder mit dem 18-55mm. Zuschlagen!

 

About the author:

XCrossRAW (Adrian) - ist ein Hobbyfotograf und Filmer, der bereits viel Erfahrungen mit unterschiedlichste Systeme und Zubehör sammeln konnte und diese hier mit der Community teilen möchte. Besucht auch die Facebook Page, wir freuen uns auf eure Likes und Komentare. www.facebook.com/crossingcam

Leave a comment


*

Back to Top