Fotografie: Comparison – Sony A7R und A7S mit SEL35F28Z 35mm VS Sony RX1R – Teil 1

Fotografie: Comparison – Sony A7R und A7S mit SEL35F28Z 35mm VS Sony RX1R – Teil 1

Fotografie: Comparison – Sony A7R und A7S mit SEL35F28Z 35mm VS Sony RX1R – Teil 1

Keine Kommentare zu Fotografie: Comparison – Sony A7R und A7S mit SEL35F28Z 35mm VS Sony RX1R – Teil 1

Zwei Scharfe Objektive im Vergleich!
Die Prime Linse der Sony RX1R muss sich heute gegen die ebenfalls von Sony & Zeiss hergestellte 35mm Prime E-Mount Linse behaupten. Getestet wurde die FE 35mm F2.8 ZA Sonnar T* Linse an der Sony A7R und der A7S.

In unserem ersten Teil des Vergleichstests geht es um die ersten drei Belichtungsreihen eines Modells. Dabei haben wir eine Sonnenblume vom Stativ aus fotografiert, jeweils mit Blende 2.8, 4.0 und 5.6. ISO-Empfindlichkeit ist bei allen drei Kameras bei 200 eingestellt. Verschlusszeit mit der Lichtstärke zusammenhängend variiert auf jeweils 1/400, 1/200 und 1/100 Sekunde. Lichtverhältnise: Tageslicht, bewölkt, Nachmittag um 16 Uhr, kein direktes Sonnenlicht.

Dieser Test war in erster Linie als Entscheidung für uns gedacht, ob wir die RX1R mit ihrer 35mm Linse ODER das 35mm Sony Zeiss Objektiv (mit FE-Bajonett) behalten bzw. häufiger nutzen für eben diese 35mm Shots. Es stellt sich jedoch heraus, dass sich andere Sony User auch solche Fragen stellen, also möchten wir unsere Überlegungen und Erfahrungen diesbezüglich mit euch teilen.

Die Kameras die verwendet wurden, haben zwar alle FullFrame Sensoren, jedoch nicht alle gleich große Auflösungen. (Die Verwendete Ausrüstung wird unten, am Ende des Artikels nochmals verlinkt)
Die Sony A7S hat „nur“ 12 Megapixel. Sony’s alpha A7R kann mit 36 Megapixel aufwarten. Genau dazwischen positioniert sich die Sony RX1R mit ihren 24 Megapixel Sensorauflösung.

Das macht den Vergleich natürlich ein wenig komplizierter, da die RX1R ihr Objektiv fest verbaut hat, jedoch lässt sich anhand einiger Crops (Auschnitte) aus den Originalbildern genug aussagen um eine weitestgehend faire Beurteilung zu ermöglichen.

Vorab: Sony Sensor scheint nicht gleich Sony Sensor zu sein, wenn es um die Farbwiedergabe, Farbtiefe und Kontraste geht. Das erstaunlichste an diesem Test war für mich die Diskrepanz der Sensoren, fast mehr als der eigentliche Test der Linsen. Doch dazu später mehr.

Steigen wir direkt in die erste Belichtungsreihe ein. Blende 2.8, ISO 200, Verschlusszeit 1/400 Sekunde.

A7S 35mm 2.8

A7S 35mm 2.8

RX1R 35mm 2.8

RX1R 35mm 2.8

A7R 35mm 2.8

A7R 35mm 2.8

 

Was besonders auffällt, ist die unterschiedliche Helligkeit zwischen den drei Fotos. Das 36 Megapixel Bild der A7R (rechts) ist mit Abstand das hellste, während das 12 Megapixel Bild der A7S das dunkelste ist. Die RX1R reiht sich dabei wunderbar in der Mitte ein. Das ist für uns insofern erstaunlich, denn uns war bis dato nicht bewusst, dass sich die Hellichkeit im Bild auch mit alternierender Megapixelanzahl ändern kann.

Das „brauchbarste“ Ergebnis für unsere Zwecke, würde hier eindeutig die RX1R liefern. Der Kontrast passt „out of the Cam“, die Schärfe ist hervoragend, das Bokeh und die Tiefenschärfe sind sauber und schön. Im Vergleich dazu, scheint es an den beiden alpha Modellen A7R und A7S etwas mehr chromatische Abberationen zu geben. Auch sieht die Unschärfe der Bläter unterhalb der Sonnenblume nicht so schön und sauber aus, wie an der RX1R.

Die Fotos sind unbearbeitet, nur in JPEG umgewandelt. (RAWs gibt es unten, am Ende von Teil 1 zum Download) Allgemein wirkt das Bild der RX1R schärfer als das der A7R, die eigentlich ebenfalls ohne Tiefpassfilter daherkommt und dank des größeren Auflösungsvolumens gewinnen müsste.

Schauen wir direkt in die nächte Belichtungsreihe rein, ob die Ergebnisse ähnlich ausfallen. Blende 4.0, ISO 200, Verschlusszeit 1/200 Sekunde.

A7R_40

A7R 35mm 4.0

A7S_40

A7S 35mm 4.0

RX1R_40

RX1R 35mm 4.0

 

Erstaunlich! Sowohl an der A7R als auch an der A7S sind die Ergebnisse nun deutlich besser. Und auf dem Niveau daß wir erwarten. Die Schärfe an der A7R in der Mitte, besonders im Bereich der Fokusierung ist absolut erhaben. Jedoch kann die RX1R mit der „Schärfe“ in der Unschärfe wieder punkten.

Das wirkt alles einfach passender und schöner an der RX1R. Insgesamt wieder das stimmigere Bild an der RX1R. Wir hatten zunächst erwartet, dass die A7R die „kleine Kompakte“ dominiert. Das würde sie vermutlich, wenn das Objektiv auf Augenhöhe wäre. Vor dem Test hatten wir vermutet, dass die beiden 35mm sehr ähnlich sind. Diese deutlichen Unterschiede hatten wir aber nicht erwartet.

Zuguterletzt, schauen wir uns noch die letzte Belichtungsreihe an. Bei Blende 5.6, ISO 200, Verschlusszeit 1/100 Sekunde.

A7S_56

A7S 35mm 5.6

RX1R_56

RX1R 35mm 5.6

A7R56

A7R 35mm 5.6

 

Jetzt fängt das 35mm an der A7R und an der A7S, die Muskeln spielen zu lassen. Gerade im Bereich der Mitte wird nochmals einiges an Schärfe zugelegt. Hier gewinnt für uns die A7R. Die A7S verliert nur wegen der mangelnden Auflösung, wäre ansonsten aber mindestens auf dem selben Niveau. Wegen der größeren dynamischen Range würde die A7S vermutlich sogar vor der A7R liegen.

Doch sobald es aus dem mittleren Bereich etwas herausgeht, glänzt die RX1R wieder und schlägt ihre Konkurrenten. Der Vorsprung fällt nicht mehr so deutlich aus, wie bei 2.8 und 4.0. Insgesamt hat die RX1R unserer Meinung nach immer noch das stimmigere Bild und kann ihren Sieg nun in allen drei Belichtungsreihen feiern. Auch wenn der Vorsprung auf Blende 5.6 viel geringer ist als auf 2.8, reicht das für den Tagessieg.

Orginal RAW Dateien seien hier noch schnell verlinkt: (falls die Anhänge noch nicht verfügbar sind, der Upload der RAWs dauert etwas)
RX1R: 2.8 / 4.0 / 5.6
A7R: 2.8 / 4.0 / 5.6
A7S: 2.8 / 4.0 / 5.6

Teil 2 des Vergleichs wird sich mit Landschaftsfotografie und höheren Blendenstufen beschäftigen. Mal sehen, wie sich die Testkandidaten in diesen Disziplinen schlagen.

Mehr Produktinfos:

Letztes Update am 21. September 2017 10:51

About the author:

XCrossRAW (Adrian) - ist ein Hobbyfotograf und Filmer, der bereits viel Erfahrungen mit unterschiedlichste Systeme und Zubehör sammeln konnte und diese hier mit der Community teilen möchte. Besucht auch die Facebook Page, wir freuen uns auf eure Likes und Komentare. www.facebook.com/crossingcam

Leave a comment

*

Back to Top